Windsurfen in Südfrankreich

Windsurfing für Anfänger und Profis in Südfrankreich

Windsurfen Natürlich ist Südfrankreich besonders durch die schönen Strände und auch dem guten Klima wegen für Badeurlauber ein perfekter Platz, um den Sommerurlaub zu verbringen.
Aber schon lange sind sie nicht die einzigen die sich hier im Meer vergnügen möchten und die guten Bedingungen nutzen um einen schönen Urlaub verbringen zu können.

Auch Sportbegeisterte, vor allem aber Windsurfer kommen hier voll auf ihre Kosten und dabei ist es vollkommen egal, ob man schon erfahrener Windsurfer ist, oder aber es dort lernen möchte.

Im Süden von Frankreich kann man sich immer sicher sein, daß einem der Wind treu bleibt, denn zumindest der Mistral ist hier immer all gegenwärtig und hilft den Windsurfern bei ihrem Sport auf die Sprünge.
Von Marseille abwärts bis runter zu Port Leucate herrscht in der Regel der Tramontana. Die Strände sind hier optimal, denn sie sind nicht nur flach abfallend sondern auch vom Wasser her sehr ruhig. Natürlich sind dies hier auch mit die beliebtesten Strände und so kann es schon mal vorkommen, daß es – besonders zur Ferienzeit - sehr voll wird.
Doch auch der Wind kann schon einmal etwas stärker ausfallen, so dass man sich ganz genau überlegen sollte, ob man es wirklich wagen sollte, sich auf die Bretter zu stellen.

Windsurf Urlaub in Südfrankreich - Unterkünfte für Windsurfer

Windsurf-Urlaub in Südfrankreich. Passende Hotels, Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Unterkünfte die in der Nähe von Surfspots, Surfrevieren und Surfschulen liegen, finden Sie hier:

• Unterkünfte für Windsurfer in Südfrankreich

Auch Profis finden sich zum Worldcup immer wieder hier in Südfrankreich ein. In Almanarre und Le Lavandou werden dann die Wasserkämpfe ausgetragen.
Vor Ort gibt es eine Menge Windsurfschulen, an denen man die Kunst, richtig auf den Brettern zu stehen und den Wind für einen arbeiten zu lassen, erlernen kann. Anfängern ist es nicht unbedingt zu empfehlen, gleich hier mit dem Windsurfen zu beginnen.