Klettern im Südfrankreich-Urlaub

Klettern/Bergsteigen in der Provence, den Pyrenäen.

Eines der schönsten Reviere zum Bergsteigen und Klettern liegt in der Provence, die nicht nur mit Sandstränden am Mittelmeer dienen kann. U.a. finden sich in der Umgebung von Grasse herrliche Berge.

Klettern Und hat man den Aufstieg geschafft, genießt man einen herrlichen Blick über die Cote d'Azur. Ebenfalls befindet sich die herrliche Schlucht von Verdun in unmittelbarer Nähe.

An der Calanques-Küste zwischen Cassis und Marseille kann man ebenfalls wandern und klettern. Steil aufragende Felsen direkt an der Küste laden gradezu zum Bergsteigen ein.
Hier können Sie sogar den Badeurlaub mit dem Klettern verbinden.

Außerdem lässt sich mit Marseille noch eine schöne Stadt besichtigen. Und Unterkünfte gibt es sowieso von jeder Art.

Bei Puget-Theniers, etwa 50 km nördlich von Nizza, ist sogar ein Klettersteig zu begehen, der Les demoiselles du Castagnet.

Cevennen-Nationalpark und Langedoch sind ebenfalls sehr gebirgige Landschaften, allerdings wohl eher zum Bergwandern als zum richtigen Bergsteigen geeignet.


Natürlich eignen sich auch die wunderschönen Pyrenäen zum Bergsteigen, z.B. im Pyrenäen Nationalpark. Dort lassen sich schöne Routen von Hütte zu Hütte laufen.
Empfehlenswert sind der Cirque de Gavarnie und der Cirque de Troumouse. Natürlich kann man hier auch Touren bis auf die spanische Seite machen und in hübschen ursprünglichen Bergdörfern übernachten.

Im Süden Frankreichs finden sich also genügend Gebiete, wo Bergsteiger und Kletterer auf ihre Kosten kommen.
Nebenbei lässt sich dort auch sehr gut leben, die Franzosen verstehen etwas vom Genießen.